Unter einer Suchmaschinenplatzierung ist die Listung einer Unterseiten-Domain in der Suchergebnisliste einer SuchmaschinenplatzierungSuchmaschine zu einem bestimmten Suchbegriff zu verstehen. Im Fachjargon wird oftmals der Begriff Suchmaschinenranking oder einfach Ranking verwendet. Gute Suchmaschinenplatzierungen zu häufig gesuchten Schlüsselworten sind bei großen Suchmaschinen wie Google sehr gefragt. Denn: Jeder Betreiber einer Webseite möchte möglichst viele Besucher auf seiner Internetpräsenz generieren. Da Internetuser täglich mehrmals Suchmaschinen bemühen, um ihren Bedarf zu kommunizieren, stellt ein gutes Ranking einen relevanten Term dar, Zudem ist diese Maßgabe ein höchst lukratives Online-Werbemittel.

Sollten Sie sich mit der Thematik der Suchmaschinenplatzierung wenig oder gar nicht auskennen, ist es sinnvoll, eine professionelle Seo Agentur zu beauftragen. Die Experten und Spezialisten kümmern sich um Ihre Webseite und positionieren Ihre Seiten optimal in den Suchmaschinen.

Welche Suchmaschinenplatzierungen sind besonders profitabel?

Häufig sprechen Experten bei profitablen Suchmaschinenplatzierungen von einer Listung in den Top-10. Demnach sind Seiten, die in den Suchmachinen auf der ersten Seite der Suchergebnislisten landen, gemeint. Ein altes Sprichwort in der Szene besagt: „The best place to hide a dead body, is page 2 on google search results.“ Dies bedeutet grob ungefähr, „Der beste Ort, um eine Leiche zu verstecken, ist auf der zweiten Seite der Google Suchergebnisse.“ Dies lässt sich damit begründen, dass die meisten User sich bereits auf der ersten Seite für Einträge zu den gewünschten Themen entscheiden. In der Praxis besuchen nur noch wenige User die zweite oder dritte Seite einer Suchmaschine.

Viele, die sich nicht mit dem Thema SEO befassen, wissen oftmals nicht, dass sich das Trafficpotenzial von Suchmaschinenplatzierungen innerhalb der Top-10 gravierend unterscheidet. Besonders attraktiv sind Platzierungen „above-the-fold“. Das heißt, dass sich diese Platzierungen im direkt sichtbaren Bereich befinden. Bei Werbeeinblendungen (z. B. Google AdWords), Google Shopping-Ergebnisse und weitere Informationen wie Universal Search Ergebnisse, sprechen Experten höchstens von den Suchmaschinenplatzierungen 1-3. Daneben sind natürlich alle Universal Search Platzierungen, wie beispielsweise eine Listung des Google Maps Snippets, bei einer lokal eingeschränkten Suchanfrage, besonders attraktiv.

Was kann ich tun, um meine Suchmaschinenplatzierung zu verbessern?

Maßnahmen, die zur Verbesserung der Suchmaschinenplatzierung einer Webseite mithilfe bestimmter Keywords führen, werden generell unter dem Oberbegriff Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) zusammengefasst. Um die Platzierungen oder Rankings einer Seite zu verbessern, müssen Experten zunächst gewisse Regeln befolgen. Nicht vielen sogenannten Webspezialisten sind diese Regeln vertraut. Deshalb ist es maßgeblich, eine professionelle Seo Agentur mit dieser Aufgabe zu betrauen.

Die Experten und Webspezialisten machen sich ein genaues Bild der Internetpräsenz. Dabei kontrollieren sie sowohl den On- als auch Offpage Bereich. Hier werden Bereiche derart verändert, damit diese den Regeln und Kriterien der Suchmaschinen entsprechen. Agenturen, die nicht genügend Erfahrung mit diesen Analysen haben, sollten Sie nicht in Erwägung ziehen. Besser ist es hingegen, einen Profi zu konsultieren oder zumindest dessen Meinung einzuholen.

Tipp: Es gibt nicht DIE perfekte SEO-Strategie, die sich 1:1 auf beliebige Projekte anwenden lässt. Vielmehr befassen sich versierte Spezialisten mit den unterschiedlichen Variablen, wie beispielsweise dem Angebot, dem Produkt, dem Wettbewerbsumfeld, dem Kundenverhalten und vieles mehr. Hier ist es maßgeblich, eine individuelle Herangehensweise zu nutzen, da jede Firmenwebseite einzigartig ist. Im Anschluss lässt sich folglich eine attraktive Suchmaschinenplatzierungen erreichen.

Wie lässt sich meine Suchmaschinenplatzierung überprüfen?

Der naheliegendste Weg ist natürlich zunächst einmal die Eingabe des Suchbegriffs bei Google selbst.

Bedenken Sie allerdings: Google zeigt je nach Surf- und Suchverhalten teils individuelle Rankings an. Für den manuellen Check empfiehlt es sich also, die Cookies zu löschen. Somit lassen sich unverfälschte Ergebnisse erzielen. Neben der manuellen Eingabe lassen sich zudem die Google Webmaster Tools zurate ziehen. Die angezeigte Suchmaschinenplatzierung ist jedoch in der Regel nicht tagesaktuell. Um regelmäßig Platzierungen für Keywordsets abrufen zu können, empfiehlt es sich, Tools wie beispielsweise „Keywordmonitor“ zu verwenden. Auch zusätzliche Hilfsmittel wie SISTRIX oder Searchmetrics bieten die Möglichkeit, regelmäßige Einblicke in die Rankings zu erhalten. In der Regel werden die Platzierungen wöchentlich aktualisiert.